Cres und Mali Losinj

Cres und seine Strände

Von Papas Kollegin erhielten wir den Tipp des Campingplatzes Kovacine (www.camp-kovacine.com) in der Nähe der Inselhauptstadt Cres. Prima! Blick auf CresEin Glück, dass ein Mobile-Home frei war – auf Zelt aufbauen hatten wir nähmlich überhaupt keine Lust. Ausgestattet mit einer richtigen Wassertoilette, einer ordentlichen Dusche, einer Küche und vier Betten stand dem Urlaubsglück nichts mehr entgegen.

Der Blauflaggenstrand dort ist ein 1a Kiesstrand: super sauberes Wasser und Blick bis auf den Meeresgrund. Wir waren zweimal in Cres essen und die Restaurants waren sehr gut. Von Fisch bis Pizza gibt es dort alles in ausgezeichneter Ausfertigung und die Preise sind attraktiv. Der Spaß kommt auch nicht zu kurz, denn es gibt viele Fahrten mit Booten zu einsamen Buchten, die mit dem Auto nicht erreichbar sind. Wir machten eine solche Delfinboottour mit einem schön gestalteten Piratenschiff und besuchten den möglicherweise schönsten Strand der Insel. Einsame Bucht auf CresDas türkisblaue Wasser, die vielen Fischschwärme und die “Blaue Grotte” sind dort zu bewundern. Solche Fahrten kosten ca. 30 € pro Person.

Cres Fotogalerie

Blick auf Cres Kroatien 2013 (159) Kroatien 2013 (158) Cres Strände

 

Zurück zum Istrien Artikel …

One comment.

  1. […] Hier geht´s weiter mit unserer Geschichte auf Cres und Mali Losinj. […]

Post a comment.

You must be logged in to post a comment.