Urlaub in Griechenland - Urlaub auf den griechischen Inseln - Urlaub auf Zypern - Urlaub auf dem Peloponnes - Urlaub auf Kreta - Kretaurlaub - Griechenlandurlaub

Latest posts.

Insel Pag – Kroatien

Insel Pag – Insel nativer Gegensätze

Dieses Jahr (2016) hat es uns für ne Woche nach Pag (südlich von Cres) getrieben. Nach sieben Autostunden bei ca 30 Grad angekommen, erwartete uns eine sehr karge bis steinige Insel, die an den seltensten Stellen das weite Meer 🌊 blicken lässt.

Und doch: Pag ist eine interessante Insel mit einigen hübschen Gesichtern.

DSC_0499DSC_0500

Zrce, Party pur (Nähe Novalja)

Richtig Party launig geht’s in Zrce zu. Von Juli bis August ist hier Hochsaison und Treffpunkt für viele Party hungrige. Der Strand an der Partymeile genießt leider keine Abendsonne, da er Richtung Osten blickt. Wer das aber verkraften kann und reichlich Fete verkraften kann, ist dort prima aufgehoben.

Novalja

Novalja Sonnenuntergang(Nordwesten der Insel) Nett, hübsch, sozialistisch mondän und weniger anspruchsvoll im Tourismus. Schilder am Ortseingang, das T-Shirt 👕 bitte nicht auszuziehen. Okay 👌, verstanden. Die Bucht liegt geschützt an der Stadt (oder doch wohl eher anders herum) und zeigt sich zur Stadt hin gewendet mit einem breiten Betonstreifen. Viel einladender will die Gemeinde die städtische Flaniermeile offensichtlich nicht präsentieren. Preise sind höher als gefühlt in anderen Teilen der Insel. Naja, die Touris kommen ja eh. Was rechtfertigt die höheren Preise dann? Vermutlich die sinnliche Zusammenkunft diverser Touristen, die sich dort einen abwechslungsreichen Urlaub versprechen.

Proboj

Proboj SonnenuntergangDas kleine Dörfchen findet man unweit der Hauptstraße im Südwesten der Insel. Vielleicht einer der hübschesten Orte auf dieser Insel, wenn auch ohne Restaurants und ohne ausgewiesene Einkaufsmöglichkeit. An einem der Höfe kann man Schafskäse, Milch und Eier kaufen. Das war´s. Was aber ganz besonders charmant an diesem Platz ist, ist die Tatsache, dass man von dort wohl mit den schönsten Sonnenuntergang beobachten darf. Denn die Sicht zwischen den vorgelagerten Inseln lässt (fast) bis San Marino blicken. Einfach hübsch und wert, die Spiegelreflex auszupacken. Auch die Fahrt von Proboj nach Novalja ist der Augenweide guter Dünger. Die erhöhte Hauptstraße nach Novalja lässt in den Sonnenuntergang gleiten und genießen (aber Vorsicht: evtl. Gegenverkehr).

 

Pag

istDSC_0491 nicht allzu groß und kein Zadar. Sehr beschaulich liegt das kleine und an der Strandpromenade aufgeräumte und venizianisch anmutende Pag (gleichnamig mit Insel) in einer tiefen Bucht und ist daher weitestgehend Wind geschützt. Kleine Caffees und ein paar Lokale laden zum Verweilen ein. Flanieren ist jedoch eher eingeschränkt aufgrund der überschaubaren Ausbreitung der Altstadt. Hübsch allemal.

Cres und Mali Losinj

Cres und seine Strände

Von Papas Kollegin erhielten wir den Tipp des Campingplatzes Kovacine (www.camp-kovacine.com) in der Nähe der Inselhauptstadt Cres. Prima! Blick auf CresEin Glück, dass ein Mobile-Home frei war – auf Zelt aufbauen hatten wir nähmlich überhaupt keine Lust. Ausgestattet mit einer richtigen Wassertoilette, einer ordentlichen Dusche, einer Küche und vier Betten stand dem Urlaubsglück nichts mehr entgegen.

Der Blauflaggenstrand dort ist ein 1a Kiesstrand: super sauberes Wasser und Blick bis auf den Meeresgrund. Wir waren zweimal in Cres essen und die Restaurants waren sehr gut. Von Fisch bis Pizza gibt es dort alles in ausgezeichneter Ausfertigung und die Preise sind attraktiv. Der Spaß kommt auch nicht zu kurz, denn es gibt viele Fahrten mit Booten zu einsamen Buchten, die mit dem Auto nicht erreichbar sind. Wir machten eine solche Delfinboottour mit einem schön gestalteten Piratenschiff und besuchten den möglicherweise schönsten Strand der Insel. Einsame Bucht auf CresDas türkisblaue Wasser, die vielen Fischschwärme und die “Blaue Grotte” sind dort zu bewundern. Solche Fahrten kosten ca. 30 € pro Person.

Cres Fotogalerie

Blick auf Cres Kroatien 2013 (159) Kroatien 2013 (158) Cres Strände

 

Zurück zum Istrien Artikel …

Kroatien – mit anderen Augen sehen

Reise nach Istrien

KoperEin kurzer Spaziergang durch die Innenstadt von Koper

Kurz entschlossen haben wir uns für eine Reise nach Kroatien entschieden. Nach der 7 stündigen Fahrt erreichten wir die schöne Altstadt von Koper (Slowenien) und sahen uns dort die Geschäfte in den engen Gässlein an. Auch das Ablegen der Pacific Princess konnten wir beobachten.

Novigrad

Nach nur wenigen Minuten weiterer Fahrt erreichten wir die kroatische Grenze. Unser erster Halt in Kroatien war Novigrad. Da es schon recht spät war, mussten wir recht zügig ein Hotel finden. Fündig wurden mit dem drei Sterne Hotel Laguna, das direkt am Strand liegt und einen riesigen Pool hat.
Am Abend gingen wir zufuß in die Altstadt von Novigrad und haben uns den Tipp einer sehr guten Pizzeria geben lassen. Wir landeten im Mamma Mia, das eine ausgezeichnete Pizza für uns hatte – mmh, lecker.

Am nächsten Morgen sprangen wir nach einem leckeren Frühstück im Hotel in den Pool. Die Temparatur war tagsüber bei nur ca. 25 Grad, daher konnte man den Pool nur sehr kurz aufsuchen. Dennoch: ein herrliches Erlebnis!

Weiter ging´s über einen Abstecher in Porec ins wunderschöne Rovinj.

Rovinj

Die historisch venezianische Altstadt von Rovinj hat uns begeistert. Rovinj besticht durch seinen nahe gelegenen Stadtstrand (Stein-und Rovinj AltstadtKiesstrand) mit herrlichen Blick auf die Halbinsel mit ihrer Altstadt. Die venezianischen Häuser liegen direkt am Meer und geben der Stadt einen nahezu märchenhaften Charakter.

Als nächtliche Unterkunft wählten wir über boocking.com das Appartment Kimberly (im Vorort von Rovinj namens Rovinjsko selo) mit Pool unnd Blick aufs Meer. Über Kimberly wollen wir nicht viele Worte verlieren. Trotzdem genossen wir das türkisfarbene Wasser des Pools.

An unserem ersten Abend fanden wir ein toll gelegenes Restaurant am Meer, das uns mit allerlei Leckereien verwöhnte, und dies zu einem sagenhaft günstigen Preis. Am zweiten Abend haben wir eine kulinarische Perle entdeckt: das Restaurant Valrosa. Das kleine, aber sehr feine inhaber geführte Restaurant liegt an der Staße nach Rovinj Aleja Rudera Boskovica. Der Wirt hat uns sehr delikate Speisen und Getränke aus eigener Bio-Erzeugung serviert, inklusive eines selbst gemachten Weins und Brombeersaftes. Eine absolute Empfehlung!

Pula

Pula ist die größte Stadt auf der Halbinsel Istrien und verfügt über das sechst größte Amphietheater der Welt. Allerdings war in Pula so viel Verkehr, dass wir keinen Parkplatz fanden und die Innenstadt leider nicht bewundern konnten. Wir kehrten dem verkehrsstarken Pula den Rücken zu und fuhren weiter zu der Fehre nach Cres ()

Hier geht´s weiter mit unserer Geschichte auf Cres und Mali Losinj.